Immer noch kündigen kalte Winde den nahenden Winter an und nach wie vor wird das Reich durch Machtkämpfe erschüttert. Stannis Baratheon bereitet eine Invasion vor, um sein Anrecht auf den Thron seines verstorbenen Bruders einzufordern. Doch auch sein charismatischer Bruder Renly beansprucht den Thron für sich. Um sein Ziel zu erreichen, verbündet sich Stannis mit Melisandre, einer geheimnisvollen Priesterin des Feuergottes. Renly hingegen stützt sich auf die Sturmlande und auf das einflussreiche Haus Tyrell. Über dem großen Teich befinden sich Daenerys mit ihren drei jungen Drachen und ihren verbliebenen Gefolgsleuten auf einer beschwerlichen Reise durch die Rote Wüste. Sie sind auf der Suche nach Wasser und Verbündeten. Ihre Vorräte schwinden, doch dann kehrt einer von Daenerys Kundschaftern mit Neuigkeiten zu ihr zurück ...

Auch die zweite Staffel dieser brilliant in Szene gesetzten Fantasy-Mär nach der Bücher-Reihe von George R. R. Martin "Game of Thrones - Das Lied von Feuer und Eis" weiß zu überzeugen und kann - wie schon die Game Of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer - zweifellos als Fernseh-Highlight bezeichnet werden. Düstere Intrigen, tolle Bilder, starke Zweikämpfe, Sex- und Liebesgeschichten. Die Fantasy-Saga mit mittelalterlichem Flair überzeugt Zuschauer und Kritiker gleichermaßen und besticht durch lebhafte Charaktere, komplexe Handlungsstränge, großartige Kostüme und tolles Dekor. Hier wurde auf das kleinste Detail Wert gelegt - nicht umsonst gewann die Serie schon acht Emmy-Awards und einen Golden Globe.