Nach dem Tod der Mutter kehrt Jung-Schauspieler Andrew Largeman nach Jahren in seine Heimat New Jersey zurück. Hier trifft er ständig bekannte Gesichter und ehemalige Freunde. Er die Bekanntschaft mit der etwas aufgedrehten Sam, lockt Andrew aus der Reserve...

Jung-Talent Zach Braff - er erzielte als Arzt der TV-Serie "Scrubs" Kultstatus - spielt hier nicht nur die Hauptrolle, er schrieb und inszenierte die lakonische Story vom Heimkehrer auch selbst. Die Erzählstruktur lässt eher an europäische Filme oder an Independent-Produktionen denken, denn mit viel Sensibilität entsteht der Eindruck, die melancholische Hauptfigur wird nicht von Braff gespielt, sondern ist Braff selbst. Dabei stellt sich der schräge, für "Scrubs" typische Humor allerdings nur selten ein. Leider haben sich auch einige Längen eingeschlichen. Dennoch: eine angenehme Abwechslung vom sonstigen US-amerikanischen Teenie- und Twen-Schmu.

Foto: Buena Vista