Als die junge, hübsche Anna sich eines Tages in den adeligen Paul verliebt, hofft sie, durch diese Beziehung ihrem provinziellen Dasein entfliehen zu können. Dieser Traum wird zunichte gemacht, als sie erfährt, dass Paul in Wahrheit ihr Halbbruder ist. In ihrer Verzweiflung gibt sie dem Werben eines schüchternen Wissenschaftlers nach – doch die Ehe mit ihm erstarrt schon bald in zermürbender Routine. Eines Tages lässt die unglückliche Anna sich auf eine Affäre mit einem anderen Mann ein – und wird dadurch zum Opfer einer skrupellosen Erpresserin...

"Gefährliche Schönheit" ist ein spannendes Melodram von Meisterregisseur Mario Soldati. Mit viel Gespür für Atmosphäre und Charakterzeichnung erzählt Soldati eine Geschichte von Vertrauen und Verrat, von großen Träumen und falschen Versprechungen. In der Hauptrolle brilliert die seinerzeit erst 26-jährige Gina Lollobrigida ("Der Glöckner von Notre-Dame") als naives Provinzmädchen. Im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes 1953 gehörte "Gefährliche Schönheit" zu den Kritikerfavoriten.