Fabrikarbeiter Frank schließt sich aus beruflicher Enttäuschung einem rechtsradikalen, rassistischen Geheimbund an, der im Ausland geborene Amerikaner terrorisiert. Frank steigt in der Organisation auf und wird darüber schließlich zum Mörder. Er wird gefasst und vor Gericht gestellt, und erst jetzt beginnt er zu begreifen...

Einer jener gar nicht zimperlichen Filme über aktuelle soziale Konflikte, die damals in nicht geringer Zahl von Warner Brothers produziert wurden. Der auch in den USA wenig bekannte Streifen lässt keinen Zweifel daran, wer mit der "Schwarzen Legion" gemeint war: der Ku-Klux-Klan. Regisseur Archie Mayo drehte mehrmals mit Bogart, so etwa auch den ungewöhnlichen Streifen "Der versteinerte Wald".