Im kriegszerrütteten Nordirland versuchen eine US-Bürgerrechtlerin und ein Polizeiinspektor, die Morde an dem US-Anwalt Paul Sullivan und einem IRA-Sympathisanten aufzuklären. Dabei stossen sie auf Intrigen und Machenschaften, an denen die Regierung beteiligt ist...

Der Brite Ken Loach ("My Name is Joe") erhielt 1990 für seinen explosiven Politthriller den Preis der Jury in Cannes, doch in England blieb der Film umstritten: Unmissverständlich stellt Loach den Regierungsanspruch Maggie Thatchers in Frage. Das Werk, das zum Teil auf Tatsachen, teils auf Spekulationen beruht, erzeugt ein Höchstmaß an Spannung durch Realitätsnähe - ein Paradebeispiel für engagiertes, politisches Kino.