Eine verbrannte Leiche wird in den Hügeln von Northumberland gefunden - getötet durch einen Schuss in den Kopf. Zunächst bleibt Inspector Gently und Sergeant Bacchus nichts anderes übrig, als darauf zu warten, dass ein Angehöriger den Toten vermisst meldet. Doch als im Mageninhalt ein goldener Ring mit einer Gravur gefunden wird, gibt es eine erste heiße Spur. Bei dem Toten handelt es sich um den irischen Fernfahrer Ruairi O'Connell, wie seine Geliebte Wanda, die aufreizende Besitzerin des lokalen Diners, den Ermittlern bestätigt. Zur gleichen Zeit muss Inspector Gently - mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch - hinnehmen, dass ein Special Agent namens Empton sich in die Mordermittlung einmischt ...

Nach "George Gently - Der Unbestechliche - Kalte Rache" ist dies der zweite spannende Fall für den Ermittler George Gently alias Martin Shaw, dessen Nachforschungen bald in IRA-Kreise führen. Als junger Kollege an Shaws Seite überzeugt hier einmal mehr Lee Ingleby in der Rolle des Lee Sergeant Bacchus, der deutschen Zuschauern aus Filmen wie "Der mysteriöse Passagier", "Master and Commander - Bis ans Ende der Welt" und "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" bekannt sein dürfte. Dieses Mal drehte Ciaran Donnelly nach dem 1962 erschienenen Roman des englischen Krimiautors Alan Hunter.

Foto: ZDF/Colm Hogan