Unternehmer Max Hallstein hat sich nach dem Tod seiner Frau durch einen ärztlichen Kunstfehler in die USA zurückgezogen. Seinen elfjährigen Sohn Anton hat er in die Obhut seiner Schwester Eva Reintaler gegeben, die mit ihrem Mann Daniel einen Hof in den Bergen führt. Als Max zurückkommt, um sich wieder seinem Sohn anzunähern, will Anton aber nichts von ihm wissen und sucht Zuflucht bei der ehemaligen Ärztin Bettina Keller, die einen Wildpark betreibt. Bettina und Max streiten sich über das Wohl des Kindes, bis Nastinka, die kleine Schwester der moldawischen Hofmagd Lilia, unerwartet auf dem Reintalerhof auftaucht. Max und Bettina tun sich zusammen, um eine Abschiebung der beiden Mädchen zu verhindern - bis sich herausstellt, dass Bettina seinerzeit die tödliche Operation von Max Ehefrau geleitet hat.