Der Fürst des Kleinstaates Saint-Toulipe reist mit seiner Familie nach Rom. Seine hübsche Tochter Cristina soll dort einen reichen Industriellen heiraten und so das Fürstentum vor einem Schuldenberg bewahren. Doch Cristina erkundet auf eigene Faust die Stadt und trifft Barnaba, der sich sofort in die schöne Frau verliebt. Barnaba ist allerdings nur ein einfacher Busfahrer ...

Eine amüsante Komödie von Castellano und Pipolo mit dem italienischen Superstar Adriano Celentano, der neben seiner Gesangskarriere ("Azzurro") seit Mitte der Sechzigerjahre auch als Schauspieler von sich reden machte. Nachdem er zuvor bereits in "Hände wie Samt" und "Der gezähmte Widerspenstige" (ebenfalls mit der schönen Ornela Muti) unter der Regie seiner Hausregisseure Castellano und Pipolo gespielt hatte, folgten später weitere erfolgreiche Kinofilme wie "Asso - Ein himmlischer Spieler" und das "Affen"-Sequal "Wer hat dem Affen den Zucker geklaut?". "Gib dem Affen Zucker" kupfert zwar kräftig bei "Ein Herz und eine Krone" (1953) mit Audrey Hepburn und Gregory Peck ab, ist aber auf seine Weise sehr spaßig.

Foto: United Artists