1820 kommt der junge Leutnant Naus ins Zugspitzgebiet, um im Auftrag des bayerischen Heeres das Land topografisch zu vermessen. Doch Naus strebt nach Höherem. In der Hoffnung, so seine Aufstiegschancen beim Militär und seine gesellschaftliche Reputation zu erhöhen, will er die Zugspitze bezwingen. Die Einheimischen, die noch stark unter den Nachwirkungen der Napoleonischen Kriege leiden, sehen in Naus lediglich einen Störenfried. Allgemein herrscht der Glaube, dass auf dem Gipfel der Zuggeist eine Springwurzel bewacht, die ewigen Reichtum verspricht. Bisherige Versuche, die Springwurzel zu finden, endeten tödlich. Doch Naus lässt sich davon nicht abhalten...

"Gipfelsturm" ist eine dramatische Geschichte um die Erstbesteigung der Zugspitze, von Bernd Fischauer ("Zwei Asse und ein König", "Mozart - Ich hätte München Ehre gemacht") als Heimatfilm inszeniert. Der Topograf und Leutnant des bayerischen Heeres Josef Naus hatte im Auftrag des Königlich Bairischen Topographischen Bureaus im Rahmen der bayerischen Landvermessung 1820 den Auftrag, die Werdenfels-Karte für den "Topographischen Atlas von Bayern" zu erstellen. Am 27. August 1820 gelang Naus die vermeintliche Erstbesteigung der Zugspitze. Am 19. September 2006 gab der Deutsche Alpenverein bekannt, dass vermutlich bereits Mitte des 18. Jahrhunderts eine Erstbesteigung der Zugspitze gelungen sei. Eine im Archiv des Alpenvereins wiederentdeckte Karte aus der Zeit um 1770 könnte Beweis dafür sein, dass der Gipfel von Deutschlands höchstem Berg bereits vor 1820 bestiegen wurde. Auf der von Hand gezeichneten Karte ist mit einer zart gestrichelten Linie ein "Gang-Steig" vom Platt bis in den Gipfelbereich der Zugspitze und auf die andere Seite zum Eibsee eingezeichnet. In der Legende gibt es auch eine Zeitangabe für den Weg "ybers blath ufn Zugspitz". Eine oft geäußerte Vermutung, dass Einheimische schon lange vor den ersten namentlich bekannten Bergsteigern auf dem Gipfel standen, wird mit diesem Dokument vermutlich belegt werden können.

Foto: BR/Marco Orlando Pichler