Kurz vor der anstehenden Feier zu ihrem 50. Geburtstag macht sich Giulia kurz entschlossen aus dem Staub, streift ziellos durch die Stadt und lässt sich mit einem älteren Herren, den sie zufällig trifft, auf eine Rendezvous in einer Bar ein. Hier wird ihr bewusst, dass die Liebe jederzeit zuschlagen kann und dass es dafür nie zu spät zu sein scheint. Ihre Gäste indes werden während des Wartens auf das Geburtstagkind immer ungeduldiger und philosophieren unter zunehmendem Alkoholkonsum über den Sinn des Lebens. Da können durchaus auch Streitigkeiten aufkommen ...

Nach dem Drehbuch des gefeierten Autors Martin Suter inszenierte der Schweizer Christoph Schaub ("Stille Liebe") eine Bestandsaufnahme der westlichen Gesellschaft am Beispiel der Feiergäste. Mit pointierten Dialogen seziert er den Wahn nach ewiger Jugend, das Trotzen vor dem Alter, zeigt Menschen wie du und ich mit all ihren Wünschen, Sehnsüchten und Träumen - und dokumentiert ihr gnadenloses Scheitern. Dank der brillanten Darsteller und der mitunter geistreichen Sprüche und Lebensweisheiten bietet dieses Kammerspiel beste Unterhaltung.

Foto: X Verleih