Kopenhagen an einem schönen Sommerabend. In ausgelassener Stimmung genießt Mona mit ihren Freundinnen die letzte Zeit vor ihrer Hochzeit und lässt sich von einer Wahrsagerin die Zukunft deuten, die in ihrem Fall nichts Gutes verheißt. Kurz darauf bestätigen sich die Weissagungen: Anne, die ihrer besten Freundin das Hochzeitskleid schneidern wollte, gerät unter den unerklärlichen Einfluss des umstrittenen Psychiaters Dr. Lack und seiner Frau Karen. Beide sind die Anführer einer Sekte, die am Rande der Legalität in den Räumen der Praxis agiert ...

Die dänische Regisseurin Susanne Bier inszenierte hier einen akzeptablen Thriller, der besonders durch das gute Spiel von Sofie Gråbøl überzeugt. Sofie Gråbøl wurde hierzulande durch bemerkenswerte Filme wie "Pelle der Eroberer" (1987), "Schwarze Ernte" (1993), "Nightwatch - Nachtwache" (1994), "Insel der Finsternis" (1997) und den Dogma-Film "Mifune" (1998) bekannt.