Der Kenianer Henry Wanyoike, die Deutsche Kirsten Bruhn und den Australier Kurt Fearnley teilen ein gemeinsames Schicksal: alle drei sind herausragende Sportler, alle drei haben ein körperliches Handikap. Marathonläufer Wanyonike etwa ist blind, Schwimmerin Bruha querschnittsgelähmt und Rennrollstuhlfahrer Fearnley, der ohne Teil der Lendenwirbelsäule lebt. Und alle drei arbeiten auf ein großes Ziel hin: die Teilnahme an den Paralympics 2012 in London …

Regisseur Michael Hammon ("Bloch - Ein krankes Herz"), der auch als Kameramann große Erfolge feierte, hat die drei außergewöhnlichen Athleten über ein Jahr lang begleitet und zeigt sie bei ihren Vorbereitungen zu den Paralympics. Mit "Gold - Du kannst mehr als Du denkst" gelingt Hammon so ein intimer Einblick nicht nur in das Trainingsleben der drei Sportler, sondern er zeigt sie auch von ihrer privaten Seite. In Hamburg, Schleswig-Holstein, Australien, Kenia und Berlin gedreht, bilden schließlich die Paralympics das große Finale, auf das alle drei mit aller Kraft hingearbeitet haben.



Foto: NFP (Warner)