Der englische Agent Ralph Denistoun wird im Zweiten Weltkrieg nach Deutschland geschickt, um an die Formel für ein Giftgas zu gelangen. Ohne Tarnung und Ortskenntnisse im Schwarzwald ist diese Aufgabe aussichtslos. Nur mit Hilfe der geheimnisvollen Zigeunerin Lydia kann er seine Mission erfüllen und das spannende Katz-und-Maus-Spiel mit den Nazis gewinnen ...

Marlene Dietrich einmal nicht als Geheimnis umwitterter Vamp oder undurchsichtige Schönheit, sondern als eine Frau mit einem goldenen Herz und viel Verstand. Im Michael Leisens Mix aus Drama und Liebesgeschichte gibt sie eindrucksvoll wie glaubhaft die feurige Zigeunerin Lydia, die alles dafür tut, um die Liebe ihres Lebens vor ihrem Untergang zu schützen. Das oft unterschätzte Werk entstand nach einem Drehbuch von Abraham Polonsky ("Nur noch 72 Stunden", "Blutige Spur"), Frank Butler und Helen Deutsch ("König Salomons Diamanten", "Kim - Geheimdienst in Indien"), die einen Roman der ungarischen Schriftstellerin Yolanda Foldes (1902-1963) verarbeiteten.

Foto: Koch Media