In Rom bereitet der skrupellose CIA-Agent John Dhannay das Attentat auf einen afrikanischen Politiker vor. Bevor seine Leute los schlagen können, droht ihre Aktion aufzufliegen. Ein Amokschütze hat sich in einem Hotel verschanzt und dort Aliki mit ihrem Liebhaber als Geisel genommen. Dhannay vermutet, dass es sich um die Racheaktion eines abtrünnigen Kollegen handeln könnte. Auf eigene Faust will er die Geiselnahme beenden, ohne Rücksicht auf die Geiseln. Er stößt dabei auf den Widerstand des amerikanischen Botschafters, der den illegalen CIA-Aktionen äußerst kritisch gegenüber steht. Dhannay nutzt die Situation für einen teuflischen Plan...

Mafia-Film-Spezialist Damiano Damiani nahm sich auch hier ein brisantes Thema vor und schuf einen spannenden Polit-Thriller, der nebenbei auch einiges über die Funktionalität von Attentaten zu sagen weiß.