Elsa Brinkman, eine junge Schauspielerin, wird wegen ihrer erstaunlichen Ähnlichkeit mit dem verstorbenen Star Lylah Clare von dem Ehemann der Verstorbenen, dem Regisseur Lewis Zarkan, als Hauptdarstellerin für einen biografischen Film über Lylah Clare verpflichtet. Während der Arbeit an dem Film wird die Persönlichkeit Elsa Brinkmans immer mehr von der Rolle, die sie zu spielen hat, aufgesogen. Schließlich kommt es in ihrem wirklichen Leben zu jenem seelischen Zusammenbruch, den sie im Film darzustellen hat...

Ein Hollywood-Film über Hollywood. Regisseur Robert Aldrich rechnete 1967 mit der Traumfabrik ab. Also versuchten Hollywoods Filmbosse, die gnadenlose Analyse zu verhindern. Im selben Jahr gründete Aldrich ein eigenes Studio, um seine Vorstellungen von Kino verwirklichen, heraus kam ein bemerkenswertes Drama um die verlogene Moral der Traumfabrik. In den Hauptrollen als skrupelloser Regisseur und als junge Schauspielerin Elsa brillieren Peter Finch und Kim Nowak.