Suzette (Goldie Hawn, Foto mit Susan Sarandon) ist mal wieder arbeitslos. Als sie in alten Fotos kramt, kommt ihr die Idee, ihre alte Freundin Lavinia aufzusuchen. Ab Ende der 60er Jahre waren die beiden Rock-Groupies, denen kein geringerer als Frank Zappa den Namen "The Banger Sisters" verpasste. Denn sie waren für ihren sexuellen unstillbaren Durst berühmt. Auf dem Weg zu ihrer Ex-Freundin liest Suzette einen scheuen Schriftsteller auf. Als sie dann endlich vor Lavinias Haus steht, kann sie kaum fassen, dass diese offenbar zur gehobenen Gesellschaft gehört und auch noch jeglichen Spaß verneint. Doch im Laufe ihres Aufenthalt kann Suzette ihre alte Freundin eines besseren belehren und der Schriftsteller verliebt sich auch noch in sie ...

Drehbuchautor Bob Dolman ("Willow") liefert mit diesem witzigen Werk sein Debüt als Regisseur. Spaßige Wort- und Situationskomik, schräge Typen und der alltägliche Wahnsinn ("Groovy!") machen aus diesem exzellent gespielten Stück beste Unterhaltung, auch wenn am Ende die Botschaft, sein eigenes Leben zu leben, wieder einmal recht dick und zudem doppelt vorgetragen wird.

Foto: Fox