Just an dem Tag, an dem ihn Freundin Theresa ihren Eltern vorstellen will, kündigt Börsenmakler Simon seinen Job. Doch damit nicht genug: die Afroamerikanerin Theresa hat ihrerseits versäumt den Eltern zu sagen, dass Simon ein Weißer ist. So verspricht das Treffen reichlich Reibereien...

Diese meist naiv-dämliche Komödie orientiert sich (mit umgekehrten Vorzeichen) lose an dem Klassiker "Rat mal, wer zum Essen kommt". Doch was damals ein fast schon skandalöser Umgang mit Rassenvorurteilen war, wirkt heute einfach nur müde - zumal die Darsteller auch schon mal besser waren.

Foto: Kinowelt