Die junge und hübsche Aushilfskellnerin Emily Winton wird in ihrem Appartement überfallen und entkommt nur knapp dem Tod. Der Angreifer: Stephen König. Er behauptet, dass Emily Winton Schuld an seinem Tod in einem anderen Leben ist. Detective Cobel hält das allerdings für einen weiteren taktischen Schachzug Königs; er ist schon seit langem überzeugt, dass König für eine Reihe unaufgeklärter Morde verantwortlich ist. Dr. Stein, die engagierte und aufstrebende Psychiaterin von König, ist da anderer Meinung. Tag für Tag hört sie sich geduldig Königs Ausführungen über seine angeblichen früheren Leben an und versucht den wahren Grund für seine spektakulären Fantasien zu finden. Dabei klingen Königs Erinnerungen durchaus plausibel, und sie glaubt, in ihren gemeinsamen Sitzungen seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Cobel findet heraus, dass König schon früher in psychiatrischer Behandlung war und nimmt Kontakt mit dem Arzt auf. Dr. Garner kann sich an keine ungewöhnlichen Untersuchungsergebnisse erinnern, berichtet aber von einem Mädchen, in das König damals sehr verliebt war: Eliza. Mehrmals versucht Cobel aus König etwas herauszubekommen. Leider vergeblich. Keine einzige Aussage führt ihn weiter. Kurz darauf erfährt Cobel von Dr. Stein, dass König aus der psychiatrischen Anstalt geflüchtet ist. Wonach ist er jetzt auf der Suche? Ist es die unbekannte Eliza oder trachtet er erneut Emily Winton nach dem Leben? Cobel, der inzwischen mit Emily befreundet ist, versucht alles, um Emily vor König zu schützen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.