Der 18-jährige Computer-Freak Dade Murphy alias "Crash Override" treibt zusammen mit seinen Hackerfreunden eher harmlose Späße im Cyberspace. Als die Teenager zufällig dem raffinierten Unterschlagungscoup des kriminellen Hackers "The Plague" auf die Schliche kommen, schiebt dieser ihnen die Schuld in die Schuhe. Gejagt von der Polizei, nimmt die Hacker-Truppe die Verfolgung des Gangsters auf ...

Der rasante, clipmäßig geschnittene Cyberpunk-Thriller über Computer-Freaks, Keyboard-Virtuosen und Hacker war das US-Debüt des britischen Regisseurs und Autors Iain Softley. Bekannt wurde Softley schon mit seinem Erstlingsfilm "Backbeat" (1993), ein Musikfilm, in dem er die Wanderjahre der Beatles und ihre frühe Auftritte auf der Hamburger Reeperbahn minutiös nachzeichnete. 1997 inszenierte Softley den opulenten Kostümfilm "Die Flügel der Taube" (1997) mit Helena Bonham Carter und Elizabeth McGovern. Hauptdarsteller Johnny Lee Miller alias "Crash Override" war 1996 auch als kranker Junge in Danny Boyles Überraschungserfolg "Trainspotting - Neue Helden" auf der Kinoleinwand zu bewundern. Matthew Lillard alias "Cereal Killer" spielte ein Jahr später in Wes Cravens erfolgreicher Horrorkomödie "Scream - Schrei des Todes".

Foto: UIP