Vincent (Yvan Attal, Foto, mit Charlotte Gainsbourg), Georges und Fred, drei Pariser Jugendfreunde in den besten Jahren, haben unterschiedliche Probleme mit ihren Frauen. Während der Hotelier Georges nur um des Sohnes Willen mit der zänkischen Nathalie verheiratet bleibt, liebt Vincent seine beruflich erfolgreiche Frau Gabrielle, lässt sich aber trotzdem auf eine Affäre mit einer Masseurin ein. Dritter in diesem eingeschworenen Männerbund ist Fred, ein ungebundener, von den Freunden beneideter Schwerenöter, der sich insgeheim aber nichts sehnlicher wünscht als eine feste Bindung. Als sich Fred zur großen Überraschung tatsächlich auf eine feste Beziehung einlässt, bleibt dies nicht ohne Auswirkungen auf die Beziehungen seiner Freunde ...

Darsteller, Regisseur und Drehbuchautor Yvan Attal ("Meine Frau die Schauspielerin"), der auch privat mit seiner Film-Gattin Charlotte Gainsbourg ("Science of Sleep - Anleitung zum Träumen") verheiratet ist, hat diese leichtfüßige, stark gespielte Komödie über die Midlife-Crisis mit bissigem Humor getränkt. Ob Emanze, Macho, Fremdgänger oder Träumerin - jeder dieser Charaktertypen wird mit Witz und umwerfend komischen Dialogen spielerisch leicht auf den Punkt gebracht. Gewürzt wird dieses intelligente, typisch französische Beziehungschaos durch Altstars wie Anouk Aimée und Claude Berri als Vincents Eltern sowie durch einen schillernden Cameo-Auftritt des Megastars und Wahlfranzosen Johnny Depp.

Foto: ARD/Degeto