Der wohlhabende Afrikaner Wilson ist von der Abschiebung bedroht. Die resolute und allein erziehende Mauren ist unter diesen Umständen schnell bereit, einen Deal mit ihm einzugehen: Sie heiraten, er kann bleiben und sie selbst hat ausgesorgt. Gesagt getan, doch als sie in einer angesagten Location ihr Eheversprechen feiern wollen, ist dies der Auftakt zu einem chaotischen Tag, denn auch die neurotische Sophie und der unsichere Freddy feiern dort ihre Hochzeit. Die allerdings schon zum zweiten Mal ...

Diesen witzigen Hochzeitsspaß mit jeder Menge skurrilen Verwicklungen setzte der britische Regisseur Stephen Burke nach eigenem Drehbuch in Szene. Gut besetzt und gespielt - besonders Sally Hawkins als Maura und Tom Riley als Freddie - ist dies zwar nicht die Neuerfindung der Komödie, doch herzhaft lachen darf kann man über diese irische Farce allemal.



Foto: Senator