Ein großer Tag für Simon Ladiner: Endlich ist seine Bar "Happy Hour" fertig, die Eröffnungsfeier kann beginnen. Auf dieser lernt er die erfolgreiche Geschäftsfrau Greta Steinwendner kennen, die sofort seinem Charme verfällt. Es bleibt nicht bei einem flüchitgen Flirt, vielmehr verbringen die beiden die Nacht miteinander. Am Tag darauf macht Simon unerwartet einen Heiratsantrag, und Greta stimmt zu. Zwar ist deren alkoholkranke Mutter gegen die Heirat, doch als sie ihren zukünftigen Schwiegersohn kennen lernt, ist auch sie von seiner lebensfrohen Art angetan. Doch nach der Hochzeit wird Simons Haltung immer sprunghafter, seine Fröhlichkeit schlägt oft in Zorn und Traurigkeit um ...

Der österreichische Regisseur und Kameramann Xaver Schwarzenberger drehte dieses gut besetzte und gespielte Beziehungsdrama einmal mehr nach dem Drehbuch seiner damaligen Frau Ulli. Die weibliche Hauptrolle besetzte der Regisseur mit Martina Gedeck, mit der das Filmemacher-Ehepaar 1997 bereits die Komödie "Single Bells" verwirklicht hatte. Auch Gedeck und Heio von Stetten standen zuvor schon miteinander vor der Kamera, denn 1996 spielten sie in Jo Baiers Tragikomödie "Der schönste Tag im Leben" ebenfalls ein Ehepaar. Für Schwarzenberger, Gedeck und von Stetten sollte es nicht die letzte Zusammenarbeit bleiben, denn Schwarzenberger verpflichtete seinen beiden Hauptdarsteller 2000 für sein brillantes wie bitteres Historiendrama "Andreas Hofer". Ebenfalls 2000 entstand auch die Komödie "O Palmenbaum", in dem die Schwarzenbergers erneut auf die anerkannte Charakterdarstellerin Gedeck in der Hauptrolle setzten.

Foto: ANIXE HD