Sean Mercer arbeitet als Tierfänger auf einer Station weitab von jedlicher Zivilisation in Tansania. Dort jagt er mit seinen Gefährten wilde Tiere, die anschließend an die Zoos in aller Welt verkauft werden. Eines Tages trifft dort die attraktive Fotografin Dallas ein, die eine Reportage über die Großwildjagd fotografieren will. Bald entwickelt sich eine doppelte Liebesgeschichte. Denn der neue Tierfänger Chip hat auch ein Auge auf die energische Brandy geworfen, die die Station seit dem Tod ihres Vaters führt...

Howard Hawks inszenierte eine gelungene Mixtur aus Action und Humor und schuf einen Abenteuer-Klassiker, der mit hervorragenden Jagdszenen und Landschaftsaufnahmen aufwartet. Typisch für Hawks ist auch das Thema um Männerrivalitäten, die allerdings hinter der Professionalität zurückstehen müssen. Insgesamt ist dies ein wunderbares Tierfang-Abenteuerspektakel: hervorragend fotografiert und sympathisch gespielt. Einfach beste Unterhaltung!