Tony Hill hat einige Probleme. Ein Sexualstraftäter, der vor Jahren aufgrund von Tonys psychologischem Profil verurteilt wurde, wird in einem Berufungsverfahren freigesprochen. Nachdem die Polizei eine Leiche in einer auf einem Feld vergrabenen Tonne gefunden hat, möchte Tony Carol bei ihrer Arbeit unterstützen. Aber diese reagiert nicht auf seine telefonischen Hilfsangebote. Tony erfährt, dass Carol die Kripo Bradfield verlassen hat und nach Südafrika gegangen ist. Und das ohne ihn zu informieren oder sich von ihm zu verabschieden. Ihre Nachfolgerin Alex Fielding ist jung, klug und attraktiv, und will Tony keinesfalls in ihre Ermittlungen einbeziehen. Alex geht davon aus, dass die Leiche im Feld die Ehefrau des Farmes Darren Toynton ist. Er wurde bereits wegen Mordes an ihrem Liebhaber verurteilt und sitzt im Gefängnis. Kurz darauf wird eine weitere Leiche gefunden. Es stellt sich heraus, dass mehrere vermisste junge Frauen unter ähnlichen Umständen verschwunden sind. Daraufhin muss Alex erkennen, dass Tonys These vom Serienmörder realistisch sein könnte. Doch zwischen den beiden brodelt es weiterhin gewaltig ...

Bereits seit seinem ersten Fall "Hautnah - Die Methode Hill - Das Lied der Sirenen" überzeugt der britische Schauspieler und ehemalige Profiboxer Robson Green in der Rolle des Psychologen Dr. Tony Hill in der Krimireihe "Hautnah". 2004 und 2005 folgte weitere sehemswerte Episoden, bevor TV-Regisseur Andy Goddard 2006 diese gelungene Fortsetzung inszenierte. Als Nachfolgerin von Hermione Norris, die zuvor die Kommissarin Carol Jordan verkörperte, ist nun die schottische Charakterdarstellerin Simone Lahbib zu bewundern, deren Vater aus Algerien stammt und die hierzulande in Filmen wie "Im Labyrinth der Dunkelheit" und "Herzlos" zu sehen war. Zunächst tut sich das Duo recht schwer, doch am Ende wächst es doch zusammen.

Foto: ZDF