Der Profiler Dr. Tony Hill kann die Untersuchungskommission davon überzeugen, dass ihn keine Schuld an der Flucht des Serienmörders Michael aus der geschlossenen Psychiatrie trifft. Stattdessen wird die Kriminalbeamtin Fiona für das Entkommen des Häftlings zur Verantwortung gezogen und vom Dienst suspendiert. Kurz darauf wird sie tot aufgefunden. Wer steckt hinter den anonymen Briefen und den makabren Geschenken, die Dr. Tony Hill regelmäßig erhält? Währenddessen hat DI Alex Fielding, die Leiterin des Morddezernats von Bradfield, eine Reihe von grausamen Morden an Obdachlosen aufzuklären. Wegen eines plötzlichen Todesfalls in ihrer eigenen Familie muss DI Fielding die Ermittlungen kurzfristig an ihren Kollegen Hall abgeben. Dr. Tony Hill steht dem neuen Vorgesetzten zunächst sehr skeptisch gegenüber, da dieser vor Selbstbewusstsein nur so strotzt und mit seinem Psychologie-Abschluss in Oxford prahlt. Doch durch Halls entschlossenes Vorgehen und seinen großen Respekt für Hills außerordentliche Fähigkeiten werden beide schließlich zu einem guten Team. Die Drohungen des Serienmörders Michael nehmen jedoch kein Ende. Kann das neue Gespann die grausame Mordserie gemeinsam aufklären?

Ein weiterer düsterer Fall aus der erfolgreichen britischen Profiler-Reihe mit Robson Green. Thematisch steht nach "Hautnah - Die Methode Hill - Am Abgrund der Lust" und "Hautnah - Die Methode Hill - Geschöpfe des Todes" auch in diesem Krimi wieder der Serienmörder Michael im Mittelpunkt. Regisseur Philip John inszenierte hier seine erste Episode frei nach Val McDermid, mit Autor Alan Whiting ("Hautnah - Die Methode Hill - Bittere Tränen, "Hautnah - Die Methode Hill - Die Finsternis des Lichts", "Hautnah - Die Methode Hill - Freitag, der Dreizehnte", "Hautnah - Die Methode Hill - Eine grausame Karriere", Hautnah - Die Methode Hill - Die Spur ins Nichts") hatte er jedoch einen "Hautnah"-Spezialisten an der Seite.

Foto: ZDF/Endemol Worldwide Distribution