Kuba feiert - "Buena Vista Social Club" sei Dank - derzeit Hochkonjunktur in deutschen Landen. So schnappte sich auch Uli Gaulke eine Kamera und zeigt die kubanische Hauptstadt aus einer sehr persönlichen Sicht: Ganze Heerscharen von Generationen sitzen allabendlich vor den grässlichen Telenovelas. So etwa die Friseursalonbetreiberin auf Männersuche oder die junge, alleinerziehende und obendrein arbeitslose Mutter. Nur dem Mechaniker, der die alten Glotzkästen repariert fällt auf, dass das Leben und die Schicksale seiner Kunden manchmal deftiger ist, als die Telenovelas, die sie sich anschauen.

Aus diesem Stoff bastelte Gaulke nach seinem Havanna-Film "Wer ist der Letzte" wiederum ein durchaus unterhaltsames Filmchen.