Im Jahre 1891 wollen amerikanische Großfarmer mit derben Einschüchterungsversuchen osteuropäische Einwanderer vertreiben. Sie heuern sogar gediegene Killer an. Marshall James Averill stellt sich auf die Seite der Einwanderer, kann aber ein Blutbad nicht verhindern.

Ein groß angelegtes Epos nach einem wahren Vorfall, dem "Johnson County War": Im Stile Peckinpahs inszenierte Cimino einen Spätwestern, der in beeindruckenden und realistischen Bildern eine pessimistische Abrechnung mit dem Mythos des "Goldenen Westens" präsentiert. In den USA war dieser Film dann auch folgerichtig ein Flop, der u.a. die traditionsreichen United Artists-Studios ruinierte. In Europa wurde er dagegen von der Kritik gefeiert.

Foto: ARD