Schon der Comic von Kevin Eastman und Simon Bisley ist eine deftige Zukunftsvision mit der drallen Julie - als Vorbild diente Eastmans Ehefrau und B-Film-Königin Julie Strain - im Mittelpunkt. Doch diese schlecht animierte Zeichtrick-Variante des Erwachsenen-Comics ist nur was für Hardcore-Fans: Die Erde ist zerstört und nur wenige haben die globale Katastrophe überlebt. In dieser gottverlorenen Umgebung will die überaus propere und natürlich spärlich bekleidete, dafür aber bis an die Zähne bewaffnete Pilotentochter Julie sich am fiesen Ober-Bösewicht Tyler rächen...

Das Ganze hätte ja ein netter, wenn aus überaus platter Erwachsenenspaß - manchmal reichen eben ein paar erotische Reize - werden können, doch die mehr als schlappe Animation nervt ziemlich schnell. Co-Regisseur Michael Coldewey kennen einige vielleicht noch von dem Bremer Stadtmusikanten- Kinderfilm "Die furchtlosen Vier". So schnell kann es abwärts gehen!