In dem Tiroler Bergdorf Helden verhindern einige "Helden" unter der Führung eines gewissen Max Adlers, den Ausverkauf der Heimat an den Massentourismus. Denn der ehrgeizige und geldgeile Bürgermeister des Ortes will das Bergidyll von Helden in ein Tourismus-Zentrum umwandeln.

Erinnert sich noch jemand an "Müllers Büro"? Das war ein noch realativ einfallsreiches Rock-Musical von dem Österreicher Niki List, der hier nur einen müden und zotenhaften Abklatsch von seinem einstigen Erfolgsfilm fabriziert hat. Trotz einiger provokanter Ansätze versteht List offenbar nicht viel von bissiger Satire. So verkommen alle Anspielungen auf Heimatvermarktung, Volkstümlichkeit und Heimatfilm zu pointenlosem Schmarrn.