Der ehemalige Elitesoldat Tom Kubik steht vor Gericht: Er soll 1988 in El Salvador an der Ermordung von neun Zivilisten beteiligt gewesen sein. Seine Frau, passender Weise eine Anwältin, übernimmt vor dem Militärgericht seine Verteidigung. Sie wird von der Gegenseite schwer unter Druck gesetzt, doch sie gibt nicht auf. Kann sie ihrem Mann wirklich trauen?

Das halbwegs spannende Militärgerichtsdrama hat, wie die meisten Thriller heutzutage, Probleme mit der Plausibilität einzelner Handlungsteile. Auch kommt die Auflösung nicht ganz überraschend, trotz der zahlreichen Fährten, mit denen das Drehbuch abzulenken versucht. Dank grundsolider Darsteller pendelt sich das Ganze dennoch über dem Durchschnitt ein. Morgan Freeman und Ashley Judd waren bereits in "Denn zum Küssen sind sie da" ein Team.

Foto: Fox