Der Angestellte Donald hat es eines Tages satt, auf der Erfolgswelle zu schwimmen und kündigt. In einem Stundenhotel lernt er den zwielichtigen Magier Delasandro kennen, der ihn im Zaubern unterrichtet. Bald tingelt Donald mit seinen Tricks von Stadt zu Stadt. Mit fatalen Folgen: Er hat - oh, Schreck - schon wieder Erfolg...

Mit dieser skurrilen Farce wurde Brian De Palma vor allem in amerikanischen Cineastenkreisen bekannt. Seine Geschichte lebt von ihren unkonventionellen Einfällen und spielt genüsslich mit Fiktion und Wirklichkeit. Eine spritzige Satire über das Streben nach Erfolg und über jene, die diesem Streben zum "Opfer" gefallen sind. Doch De Palmas erste Major-Produktion sorgte bei den Bossen der Warner-Brothers für viel Ärger. Er wurde gar als Regisseur abberufen. So galt der Titel des Films nicht für den Regisseur. Noch nicht!