Einst war Trapper Hondo der beste Scout der Armee. Nun ist er zum Einzelgänger geworden, nachdem seine Frau - eine Indianerin - bei einem Überfall von Weißen umgebracht worden ist. Colonel Crook ist jedoch davon überzeugt, dass nur Hondo einen neuen Indianerkrieg verhindern kann. Deshalb soll soll seinen Schwiegervater, den Apachen-Häuptling Vittoro, zu Friedensverhandlungen bewegen ...

Regisseur Lee H. Katzin ("Pulver und Blei", "Le Mans") inszenierte dieses nur mittelprächtige Remake von John Farrows Western-Klassiker "Man nennt mich Hondo" (1953) mit John Wayne. In einer seiner letzten Rollen ist hier Hollywood-Star Robert Taylor zu sehen, der drei Jahre später an Lungenkrebs starb.

Foto: HR/Degeto