Weil er die Schuld seines reichen Mitbewohners auf sich nahm, flog Matt Bruckner von der renomierten Harvard Universität. Nun nutzt er die unfreiwillige Auszeit, um seine Schwester in London zu besuchen. Durch deren Schwager, dem charismatischen Pete, erhält Matt Zugang zur englische Hooligan-Szene. Denn Pete ist Mitglied der Green Street Elite, der knüppelharten Fantruppe des Fußballclubs West Ham United. Ihr einziges Ziel: die meistgefürchtetsten Hooligans Englands zu sein ...

Dies ist nicht der erste Film, der sich mit der entarteten Fan-Kultur der prügelnden Hooligans beschäftigt (man denke etwa an Tognazzis "Blutiger Sonntag" oder später an "Gegengerade"). Abgesehen von vielen unreflektierten Darstellungen der übermäßigen Brutalitäten versuchte Lexi Alexander in dieser zumindest ansatzweise mitreißenden Geschichte (harmloser Student verfällt rasender Gewalt) auch ein abseitiges Gesellschaftsbild zu zeigen. Allerdings konnte er sich offenbar der Faszination Fußball und der kruden Hooligan-(Anti-)Kultur nicht verschließen. So ist das Ganze durchaus gekonnt inszeniert und mit Elijah Wood und Clare Forlani prominent besetzt, aber leider eben auch zu unreflektiert.