Womanizer Tom (Tim Bergmann) steht kurz vor dem beruflichen Aufstieg, den er nicht nur seinem Charme und Ehrgeiz, sondern auch seinem Freund und Mentor Udo (Heinrich Schmieder) verdankt. Tom zieht bei seinem derzeitigen Projekt alle Register, um einen großen Investor ins Boot zu holen, dabei gehört auch das Becircen von dessen Mitarbeiterin Anja (Eva Habermann) zu Toms dreister Strategie. Ausgerechnet jetzt bittet sein Onkel Ebi (Philipp Sonntag) ihn um Hilfe: Hund Hoss muss während seines Krankenhausaufenthaltes versorgt werden. Tom hasst Hunde, aber er kann Ebi, der immer für ihn da war, nur schwer etwas abschlagen. Ohnehin schon mit seinen sämtlichen Aufgaben überfordert, schießt auch noch die Anwältin der Bürgerinitiative quer, die Toms Projekt verhindern möchte. Tom gerät gehörig unter Druck als sich herausstellt, dass es sich bei der besagten Anwältin um Ruth (Marie Lou Sellem), Onkel Ebis Nachbarin, handelt. Und Ruths halbwüchsige Tochter Hannah (Anne Luise Tietz) sollte Tom doch eigentlich bei der Betreuung von Hoss helfen ... Parallel dazu steht Anja in den Startlöchern für eine gemeinsame Urlaubsreise. Tom versucht, den ihn umgebenen Hexenkessel von Udo, Anja, Ruth, Hannah und Onkel Ebi mit gewohnter Lässigkeit in Schach zu halten. Sein Projekt muss zum Abschluss kommen, doch wenn echte Gefühle ins Spiel kommen, wird es schwierig. Toms engster Vertrauter wird in dieser heiklen Situation Hoss. Nach Chaos und Tränen und einem nie geahnten Tiefpunkt in Toms Leben, hilft Hoss ihm schließlich gleich zwei Frauen zu erobern. Denn diesmal ist es Tom ernst.