Die Geschichte des Ausnahme-Boxers Rubin "Hurricane" Carter, der wenige Jahre nach seinem WM-Sieg 1967 wegen Mordes ins Gefängnis kam, obwohl seine Schuld nur infolge einer Aussage eines Kriminellen bewiesen wurde. Revisionsverfahren, die Carters Anwälte anstrebten, wurden abgelehnt. Erst 22 Jahre später konnte Carters Unschuld bewiesen werden.

Trotz einiger spekulativer Bilder und einem nervig-schmalzigen "God Bless America"-Ende ist dieses Boxerdrama von Norman Jewison - vor allem Dank eines hervorragend aufspielenden Denzel Washington in der Titelrolle - beste Kino-Unterhaltung. Washington bekam zu Recht den Golden Globe und den Silbernen Bären für seine überragende Leistung.

Foto: Buena Vista