Eigentlich sollte die junge und temperamentvolle Jordanierin Tala bereits dreimal den Weg zum Hochzeitsaltar beschreiten. Doch immer wieder ließ sie das Fest in letzter Sekunde platzen. Bei einem Besuch in London lernt sie schließlich die indischstämmige Muslimin Leyla kennen, die mit Talas Ex-Freund Ali liiert ist. Schon bald entspinnen sich zwischen den beiden so unterschiedlichen Frauen zarte Bande, die in einer gemeinsamen Liebesnacht enden. Doch während Leyla bereit ist, für diese Liebe einzustehen, hat Tala damit einige Probleme ...

Bereits in ihrem Kinofilm-Debüt "Die verborgene Welt", die Geschichte einer gleichgeschlechtlichen Liebe im Südafrika der Fünfzigerjahre, vermischte Regisseurin und Drehbuchautorin Shamim Sharif gekonnt dramatische Elemente mit denen der Komik. So auch in dieser mit leichter Hand inszenierten romantischen Komödie, in der Sharif einmal mehr die Liebe zwischen zwei Frauen (erneut überzeugen Lisa Ray und Sheetal Sheth in den Hauptrollen) und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen thematisiert.

Foto: Pro-Fun