Als der in Paris lebende Student Antonin seine große Liebe, den süchtigen Musiker Alex, bei einem Klubbesuch tot auf der Toilette findet, bricht für ihn eine Welt zusammen. Fortan stürzt er sich in einen nicht enden wollenden Exzess aus Drogen und Sex. Erst als er die attraktive Juliette kennen lernt, scheint er sich aus dem Strudel des Untergangs befreien zu können ...

Der französische Filmemacher Hormoz zeigt in seinem Regiedebüt ein Bild der französischen Hauptstadt fernab aller Postkartenromantik. Mit beinahe ruheloser Handkamera und untermalt von monotonen elektronischen Beats begleitet Hormoz seine Protagonisten - glaubwürdig verkörpert von Hubert Benhamdine und Caroline Ducey ("Romance") - in stark stilisierten und zum Teil drastischen Bildern auf die Schattenseiten des Lebens. Dabei zeigt er die Abgründe der Drogensucht und des schnellen Sex, aber auch der Liebe, die nahezu genauso zerstörerisch sein kann.

Foto: Pro-Fun