Durch seine Arbeit lernt der junge Taxifahrer Dezi ständig Leute kennen, die weit über seinem geistigen Niveau liegen. Deshalb lässt er sich auch nur mit Frauen ein, bei denen das auf keinen Fall zutrifft...

Dies ist eher die Aneinanderreihung lahmer Episoden, die somit ein Porträt der chinesischen Hauptstadt Beijing (= Peking) ergeben. Am Beispiel des Taxifahrers Dezi zeigt uns die chinesische Regisseurin Ning Ying, welchen rapiden Wandel die Stadt durchmacht. Aber spannend ist das leider überhaupt nicht.