Da sind sie wieder, die eisigen Gefährten, die wiederum mehr oder weniger verbissen gegen die Eiszeit ankämpfen. Während Scrat immer noch der unerreichbaren Eichel nachjagt, freuen sich Manni und Ellie auf ihr Mammut-Baby. Säbelzahntiger Diego hinterfragt seine Existenz, denn schließlich ist er ein Raubtier, dass mit seinen eigentlichen Opfern abhängt. Derweil eignet sich Faultier Sid einen kleinen Dino an und will sich eine Ersatzfamilie schaffen – mit ungeahnten Folgen ...

Auch das dritte Abenteuer in Spielfilmlänge der sympathischen Urzeit-Tiere überzeugt größtenteils wieder durch viele skurrile Einfälle und witzige Ideen (etwa das einäugige Wiesel, das am liebsten Dinosaurier jagt). Leider sind viele Nebenstränge – etwa die Mammuts – lärmend und nerven schnell. Das bunte Spektakel entstand erneut unter der Regie des Oscar-nominierten Carlos Saldanha, der "Ice Age 2 - Jetzt taut's" inszeniert hat und beim Ice Age als Co-Regisseur tätig war. 2012 folgte der Ice Age 4 - Voll verschoben.

Foto: Fox