Ex-Superschurke Gru hat dank seiner drei Adoptivtöchter seine kriminelle Vergangenheit hinter sich gelassen und verbringt nun mehr Zeit damit, den Töchtern vorzulesen oder einen Kindergeburtstag perfekt zu gestalten. Als aber eine Reihe mysteriöser Ereignisse den Geheimdienst auf den Plan rufen und dann auch noch ein paar von Grus hilfreichen Minions verschwinden, ist klar, dass ein weiterer übler Bursche sein Spiel treibt. Der Geheimdienst ist sicher, dass nur der Ex-Schurke helfen kann. Spionage-Neuling Lucy soll Gru helfen, das böse Treiben zu beenden ...

Nach dem schon unglaublich witzigen Ich - Einfach Unverbesserlich von 2010 schien es kaum möglich, diesen mit einem zweiten Teil noch zu toppen. Doch genau dies ist dem Animationsteam der Universal Studios um das Regie-Duo Chris Renaud und Pierre Coffin gelungen: Hier erwartet den Zuschauer ein wahres Bombardement an anarchischen Gags (vornehmlich von den gelben bzw. lila Minions produziert), eine Sturzflut von Agentenfilmzitaten und ein Dauerregen urkomischer Animationsslapstick. Viele witzige Details am Rande sorgen zusätzlich für allerbestes Unterhaltungsfutter. Besser geht's nicht!



Foto: Universal