Der gealterte Texas-Ranger Tom Horn lässt sich als Weidedetektiv für Wyomings Rinderbarone anheuern. Als er mit rigoroser Selbstjustiz vorgeht, wird ihm der Mord an einem kleinen Jungen untergeschoben, für den er schließlich auch gehenkt wird.

Spielfilmdebütant William Ward gelang eine melancholische Abrechnung mit dem Mythos des Wilden Westens. Atmosphärisch dicht und hervorragend fotografiert wird hier das Ende der strahlenden Helden alter Prägung dargestellt. Der vom Krebs gezeichnete Steve McQueen zeigt in seiner letzten Rolle das beeindruckende Porträt eines desillusionierten Mannes. Kaum ein Jahr nach der Premiere starb er.

Foto: arte F/Warner Bros.