Joe Bowers (Luke Wilson, Foto) ist nicht gerade eine Intelligenzbestie. Eines Tages lässt sich dazu überreden, sich für ein Experiment einfrieren zu lassen. Gesagt, getan. Doch dann wird er ebenso wie eine Prostituierte in seinem eisernen Sarg vergessen. Erst im Jahr 2505 werden die beiden aufgetaucht. Das Erstaunliche: die beiden Dumpfbacken gehören plötzlich zur Intelligenz-Elite. Denn die Menschheit scheint nur noch aus Idioten zu bestehen ...

Nach dem Prinzip "dümmer geht's immer" schuf Mike Judge ("Beavis & Butthead", "King of the Hill") eine Satire, die es auf die Schwächen der Konsumgesellschaft abgesehen hat. Dabei ging er meist recht rüde vor, kreierte fast ausschließlich Gags jenseits der Schmerzgrenze, die allerdings dermaßen weh tun, dass man sich vor Brüllen biegen muss. Vor allem Luke Wilson gibt hier die Torfnuss mit Bravour.

Foto: Fox