Die INRI-Tafel, eine der wohl kostbarsten Reliquien der katholischen Kirche, ist verschwunden - und das vier Tage, bevor der Vatikan sie öffentlich ausstellen möchte. Kurz darauf wird der Dieb, der renommierte deutsche Materialwissenschaftler Dr. Guido Böll, der die 2000 Jahre alte Kreuzschrift im Auftrag des Vatikans auf ihre Echtheit untersuchen sollte, tot auf Malta gefunden. Ein kleiner maltesischer Junge entpuppt sich als wichtiger Zeuge - und wird von seinem Arzt, Dr. Camillieri, nach Rom entführt. Marie Blank und Pater Castell ermitteln zunächst auf Malta - doch ihre Spurensuche führt sie immer tiefer hinein in den Vatikan.