Die ehrgeizige Anwältin Maria Schwadorf staunt nicht schlecht. Ihr Ex-Chef und erbitterter Gegner Dr. Actis bittet ausgerechnet sie um Hilfe: Actis soll eine Kindergärtnerin vergewaltigt haben. Maria sucht ihn im Untersuchungsgefängnis auf und übernimmt zunächst das Mandat. Doch die alte Rivalität zwischen Maria und Actis kocht auf dramatische Weise hoch …

Auch das zweite Aufeinandertreffen der beiden rivalisierenden Anwälte bietet gute Unterhaltung. Wie schon im ersten Fall ("Im Alleingang - Die Stunde der Krähen"), ein romantisches Märchen mit vermasseltem Start, das SAT.1 mit 4,07 Millionen Zuschauer allerdings einen vorzüglichen Marktanteil von 14,7 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen bescherte, zeichnete Hardi Sturm für das Drehbuch verantwortlich. Regie führte diesmal Jan Ruzicka ("Die Frau des Frisörs"). Herausragend: Alice Dwyer als Vergewaltigungsopfer und vielschichtige Persönlichkeit.

Foto: SAT.1/Gunnar Fuß