Willi Wunder ist ein umjubelter TV-Star. Als er für eine Live-Show nach Käseburg kommt und im dortigen Hotel "Himmel" absteigt, sieht ihr Fan Mimi Schrillmann die große Chance, ihrem Angebteten endlich einmal persönlich zu begegnen. Die Möglichkeit, Willi noch näher als gedacht zu kommen, ergibt sich, als dessen Assistentin Beate einen Unfall hat. Doch auch Elke, die Tochter von Mimis Nachbarn, hat es auch Willi abgesehen. Der Kampf der Frauen entwickelt sich zu einem wilden Spektakel...

Was als Satire auf die Medienwelt und provinzielles Spießertum gedacht war, entpuppt sich als schrille wie trashige Musikkomödie. Regisseur Helmer von Lützelburg hat hier seinem Hauptdarsteller Dirk Bach zu viel Freiraum gelassen, so dass die meisten Gags in überkandidelten Schrulligkeiten untergehen.

Foto: Salzgeber