Ein idyllischer Landsitz in der Region von Bordeaux verwandelt sich nach dem dramatischen Unfall seines Besitzers, Paul Duchéne, in ein Skorpionennest. Haßerfüllt verfolgt Paul seine Schwiegertochter, die er für den Unfall verantwortlich macht. Aber auch in Catherine wirkt die Angst vor Paul wie tödliches Gift. Ein Familienkrieg scheint unvermeidlich.

Eine packende Mischung aus Drama und Krimi von Alain Jessua ("Die letzte Warnung", "Der Preis für ein Leben") nach dem Roman "Suicide à l'amiable" von André Lay. Am Drehbuch arbeitete auch der 1999 verstorbene Dominique Roulet, Enkel des berühmten französischen Komponisten Maurice Jaubert, mit. Roulet zeichnete als Drehbuchautor unter anderem für diverse Chabrol-Filme ("Hühnchen in Essig", "Inspektor Lavardin oder Die Gerechtigkeit") verantwortlich. Darüber hinaus schrieb er die Bücher für "Ertrinken verboten" und "Die Dame, die im Meer spazierte".