Die junge und lebenshungrige Ursula kommt nach Spanien, um den Sommer auf dem Gut ihres Onkels, des Grafen Ribera, zu verbringen. Gleich bei ihrer Ankunft muss sie - zusammen mit ihrer Tante Florentine - mit ansehen, wie ihr Onkel Lambert zusammenschlägt, einen jungen Mann, der vom Grafen Rechenschaft fordert und ihn für den Selbstmord seiner Schwester verantwortlich macht. In das Mitleid, das Ursula für den jungen Mann empfindet, mischt sich bald Liebe, aber auch Florentine entflammt heimlich für ihn.

Roger Vadims Liebesdrama ist ganz auf seine damalige Ehefrau Brigitte Bardot zugeschnitten, die er immer wieder effektvoll in Szene setzt. Dabei kommen sowohl pittoreske Folkloristik als auch die Reize der Bardot mit dem Charme jugendlicher Unbeschwertheit stark zur Geltung. Dennoch sollte das Produktionsjahr des Films auch zum Jahr ihrer Trennung von Ehemann Vadim werden.