Der reiche Engländer Sir Anthony Ross fliegt 1907 gemeinsam mit dem Archäologen Professor Ivarsson mit einem Luftschiff in die Arktis. Der Grund: Ross vermutet dort seinen verschollenen Sohn. Sie landen auf einer unbekannten Insel und trauen ihren Augen nicht, als sie eine Kolonie von Wikingern entdecken, die dort isoliert von der übrigen Welt wie vor tausend Jahren lebt. Tatsächlich findet Ross seinen Sohn, der vom Wikinger-Priester festgehalten wird. Dann werden auch Sir Anthony und sein Begleiter gefangengenommen?

Robert Stevenson inszenierte den zwar tricktechnisch veralteten, aber für Kinder faszinierenden Abenteuerfilm für die Disney-Studios. Dank der Kulisse der spröden Schönheit der Arktis und der phantastischen Geschichte kann das Werk bestens unterhalten.

Foto: Disney