Der Dorfarzt Dr. Burgess fährt nach einem feuchtfröhlichen Abend mit dem Auto einen Fremden aus Irland an. Der Verletzte verschwindet spurlos. Es handelt sich um Sean O'Connell, einen ehemals berühmten Pferdeflüsterer. Barnaby trifft bei seinen Ermittlungen Melvyn Stockard wieder. Er hat den Mann vor vielen Jahren wegen mehrfachen Betrugs für einige Jahre ins Gefängnis gebracht. Mittlerweile ist Stockard dank seiner Pferdezucht und seiner Spendenfreudigkeit der angesehenste Mitbürger des Dorfes Newton Magna. Von seiner Frau getrennt, lebt Stockard mit Francesca zusammen. Da wird eine Leiche aus dem Dorfbrunnen gezogen. Es ist Noel Wooliscroft, mit dem die Mutter des Bräutigams von Stockards Tochter Julie ein neues Leben anfangen wollte. Stockard ist die Partie für seine Julie nicht gut genug, und so lenkt er nur zu gern den Mordverdacht auf den Vater des Bräutigams. Hat Stockard vielleicht selbst mit dem Mord zu tun, und vielleicht auch mit dem Verschwinden des Pferdeflüsterers O'Connell?