Während einer "spanischern Nacht" in Midsomer wird Fiona Thompson nach einem lautstarken Streit mit ihrem Mann Gary tot aufgefunden, im roten Tanzkleid und blutüberströmt. Wenig später wird unter ähnlichen Umständen eine der gesellschaftlichen Größen des Ortes erschlagen, der pensionierte Arzt Charles Rust. Es gibt nur zwei vage Gemeinsamkeiten: die allgemeine Unbeliebtheit der Mordopfer und ein quietschendes Geräusch - wie das des Karrens von Jacob Stoke, dem Scherenschleifer. Doch auch der wird ermordet. Ein zufälliges Licht bringt ausgerechnet Barnabys Tochter Cully in den Fall. Sie plant ein Klassentreffen nach zehn Jahren, aber Rachael Rose, eine alte Freundin, weist Cullys Freundlichkeiten geradezu aggressiv ab. Barnaby sieht zufällig Roses kleine Tochter und wundert sich über den Mangel an Ähnlichkeit zwischen Mutter und Tochter. Recherchen über die tatsächlichen Familienverhältnisse führen schließlich zum Täter.